Dr. Frank Eickmeier
RECHTSANWALT UND PARTNER

E-Mail eickmeier@unverzagtvonhave.com
vCard download

Telefon +49.40.414000-34           Fax +49.40.414000-41

Onlinemarketing, Datenschutz, Werbung

  • Beratung zur neuen EU Datenschutzverordnung, Safe Harbor 2, Datenschutzgütesiegel, OBA Icon, etc.
  • Beratung von Werbeagenturen, Onlinevermarktern, Targeting Anbietern, Mediaagenturen, bei den klassischen Fragestellungen in der Offline- und Onlinewelt. Darunter fallen z.B. die Erstellung von Verträgen für Advertiser und Publisher, Vermarkungsverträge, Datenschutzkonzepte, insbesondere für Targetinganbieter, die Überprüfung von online- und offline (Werbe-) Kampagnen u.v.m., einschließlich dem Schutz und der Anmeldung von gewerblichen Schutzrechten, wie insbesondere Marken, Titeln und Slogans
  • Rechte der neuen Medien, NEW TV, IP/IT
  • Unterstützung von interaktiven IP TV Plattformen, Video on demand Plattformen, Contentanbietern und Web 2.0 Plattformen
  • Erstellung von IT Infrastrukturverträgen, Softwareproduktionsverträgen, Lizenzverträgen, Escrow Agreements und Out Sourcing Verträgen.
  • Vertretung von nationalen und internationalen Unternehmen der Medien – und Kommunikationsbranche

 

Urheber-, Presse- und Medienrecht (TV, Film und Entertainment)

  • Presserechtliche Betreuung, Reputationsmanagement
  • Beratung bei allgemeinen urheberrechtlichen Fragestellungen, Begleitung von Design- und Kreativagenturen
  • Beratung von TV Sendern, Film- und TV Produzenten bei allen rundfunk- und medienrechtlichen Problemen
  • Beratung von Schauspielern, Künstlern, Autoren bei allen urheberrechtlichen Fragestellungen
  • Beratung in musikrechtlichen Angelegenheiten, z.B. Künstlerverträge, Bandübernahmeverträge, Verlagsfragen

 

Mehr erfahren
Korrespondenzfähige Fremdsprachenkenntnisse 

  • Englisch

 

Lebenslauf

  • ab 1989 Studium an den Universitäten Passau, München und Hamburg
  • Promotion zum Dr. jur. , m.c.l.
  • 2011 Akkreditierung zum Sachverständigen beim ULD

 

Publikationen 

  • "Der gesetzliche Rechtsschutz von Fernsehshowformaten", Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 1994
  • "Das Lied eines Boxers", Zur Reichweite des § 1 k des GEMA-Berechtigungsvertrages, Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 1995
  • "Die rechtlichen Grenzen des Doku-Dramas", Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 1998, Seite 1 ff.
  • Regelmäßige Beiträge in den Zeitschriften „Filmecho” und „E-Market”
  • Presserecht, in: Rechtshandbuch E-Business, München 2001 (Hrsg.: Kaminski, Henßler, Kolaschnik, Papathoma-Baetge)
  • "Ist der Formatschutz am Ende?", GRUR 2008, 755
  • „Datenschutzkonforme Nutzerprofile im Internet“, in: „Zukunft des Online-Marketing: Targeting und Controlling“, Gabler Verlag, 2011.

 

Vorträge

  • Institut für Kultur- und Medienmanagement, Hamburg
  • Hamburg Media School
  • Erich Pommer Institut, Potsdam-Babelsberg
  • Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein
  • Hamburg@Work
  • Hochschule für Musik und Theater
  • Institut für Kultur- und Medienmanagement, Hamburg
  • VDZ Zeitschriftenakademie

 

Mitgliedschaften 

  • Mitglied im BVDW, Unit Targeting
  • Mitglied des Fachausschusses für Urheber- und Medienrecht der Hansetischen Rechtsanwaltskammer