Dr. Mina Kianfar
Rechtsanwältin

E-Mail kianfar@unverzagtvonhave.com
vCard download

Telefon +49.40.414000-0          Fax +49.40.414000-40

Urheber- und Musikrecht

  • Vertretung vor deutschen Gerichten, der Schiedsstelle nach dem VGG und dem EuGH, u.a. wegen Abgaben auf Speichermedien und der Übertragung von Sendesignalen in Krankenhäusern
  • Vertretung der Hersteller und Händler von Produkten mit Open-Source-Software-Komponenten; Beratung bei der Nutzung von Creative Commons Lizenzen
  • Beratung und Vertretung von Gaming-Anbietern
  • Beratung und Vertragsgestaltung im Musikrecht, insb. beim Aufbau einer Streaming-Plattform


Wettbewerbs- und Werberecht

  • Laufende Beratung zum Recht der Werbung, u.a. Preisangaben, Informationspflichten, Buchpreisbindung und Glücksspielrecht
  • Prüfung und Bewertung von Werbekampagnen, u.a. Product Placement, Social-Media- und Influencer-Marketing
  • Beratung und gerichtliche Vertretung von Online-Händlern insbesondere zu:
    • Haftung von Handelsplattformen
    • Selektive Vertriebssysteme
    • Verbraucher- und Datenschutz bei Sprachassistenten
    • Vertriebsbeschränkungen auf Ticketbörsen

 

Kartellrecht

  • Beratung und Vertretung zu kartellrechtlichen Beschränkungen u.a. bei Preissetzung, Empfehlungen von Verbänden, Zugang zu Online-Handelsplattformen
  • Vertretung zu Fragen des Kartellschadenersatzes

Mehr erfahren
Korrespondenzfähige Fremdsprachenkenntnisse 

  • Englisch
  • Französisch
  • Farsi

 

Lebenslauf

  • Studium der Rechtswissenschaften an der HU Berlin
  • Stipendiatin der DFG und Doktorandin am KIT und am MPI für Innovation und Wettbewerb
  • Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

Publikationen

  • Sachfotografie und Hausrecht – Rechtliche Grenzen der Propertisierung, 2015, Dissertation, besprochen von Hans-Jürgen Ahrens, AcP 215 (2015), 760; Stephan Szalai, ZUM 2017, 87 und Michael Goldhammer, ZGE 2018, 115
  • Die Wirkung einer virtuellen Hausordnung am Beispiel des Screen Scraping, Tagungsband Herbstakademie 2014: BIG DATA & Co – Neue Herausforderungen für das Informationsrecht, 2014, 821
  • Öffentliche Zugänglichmachung und dann? – Zur Frage der Anschlussnutzung iRd § 52a UrhG, GRUR 2012, 691
  • Urheberrecht in digitalisierter Wissenschaft und Lehre, Öffentliche Wissenschaft und Neue Medien – Die Rolle der Web 2.0-Kultur in der Wissenschaftsvermittlung, 2012, 149
  • Die Weitersenderechte für den Betrieb des Online-Videorecorders (OVR) – Zugleich Besprechung von OLG Dresden, Urt. v. 12.07.2011, 14 U 801/07 – save.tv; GRUR-RR 2011, 393
  • Der Online-Videorecorder – Urheberrecht als Innovationsbremse?, Tagungsband Herbstakademie 2011: Die Welt im Netz – Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft, 2011, 21

 

  • Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 25.07.2018, C-632/16 – Dyson/BSH, GRUR-Prax 2018, 447
  • Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 29.11.2017, C-265/16 – VCAST/RTI, GRUR 2018, 68
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 30.04.2014, I ZR 224/12 – Flugvermittlung im Internet, GRUR 2014, 790