09.10.2017
Big Data: Was zieht und wenn ja wie viele?

Panel am 09.10.2017

Zentrale Entscheidungen in der Entstehung, Bewerbung und Auswertung eines Films werden häufig auf sehr limitierter Informationsgrundlage getroffen. Mit Big Data Methoden steht ein digitales Werkzeug zur Verfügung, das Unterstützung bei einer fundierteren Abwägung der Möglichkeiten verspricht. Das Panel möchte über die Potenziale von Datenerhebung- und Analysemethoden sprechen und der Frage auf den Grund gehen, wie der deutsche Film mit Big Data sein Publikum finden kann.

Mit freundlicher Unterstützung von Unverzagt von Have.

Gäste:
David Croyé (Just Watch), Jannis Funk (Cinuru Research, Filmuniversität Babelsberg), Stefan Kuhlos (Werbeweischer), Daniel Sibbers (Yorck)
Moderation:
Uli Höcherl (Blickpunkt Film)
Keynote:
Dr. Frank Eickmeier (Unverzagt von Have)

15.09.2017
Rechtliche Fallstricke beim Verbreiten von digitalem Content

Knapp 50 PR-Professionals nahmen am 12.09.2017 an der Veranstaltung der Convento GmbH bei UNVERZAGT VON HAVE in Hamburg zu diesem Thema teil. Interessante und zielgruppenorientierte Inhalte von Pressemitteilungen, Blogbeiträgen, Kundenbewertungen, Agentur- und Pitchkonzepten etc. sind  in der Regel rechtlich geschützt. Rechtliche Überlegungen werden in diesem Zusammenhang aber oft gar nicht oder zu spät angestellt, obwohl die Bearbeitung, Nutzung und Auswertung solcher kreativer Leistungen es rechtlich in sich haben. Urheber-, wettbewerbs-, persönlichkeits- oder haftungsrechtliche Fragen müssen daher immer wieder gestellt und beantwortet werden.

Rechtsanwalt Alexander Unverzagt erläuterte in seinem Vortrag die rechtlichen Fallstricke bei der Nutzung und Verbreitung von digitalem Content. Der Vortrag befasste sich mit den Fragen der urheberrechtlichen Schutzfähigkeit von „content“ (wie Blogbeiträgen, Fotografien und Tweets), Lizenzbedingungen und Haftungsfragen. Das große Interesse der Zuhörer zeigte sich in einer lebhaften Diskussion über weitere Aspekte, wie u.a. der Kennzeichnungspflicht / dem Trennungsgebot in Bezug auf werbliche Inhalte, Absprachen und Zusammenarbeit mit Journalisten, dem Umgang mit Interviews, der Abbildung von Personen und der Übernahme von Leistungen Dritter für eigene Zwecke.

Alexander Unverzagt und Claudia Gips sind Autoren des „Handbuch PR-Recht“, dessen 2. Auflage Ende 2017 erscheint, sowie des „Newsletter Kommunikationsrecht“. Weitere Informationen finden Sie unter www.prrecht.de

 

30.08.2017
Diskussion zur Meinungs- und Pressefreiheit im digitalen Zeitalter

Bundesjustizminister Heiko Maas diskutierte am 28.08.2017 an der Hamburg Media School u.a. mit Rechtsanwalt Harro von Have die Grenzen der Meinungs- und Pressefreiheit im digitalen Zeitalter.

Berichte über die Veranstaltung finden Sie unter:

Facebook-Gesetz  -„Inhaltskontrolle ist möglich, aber teuer“ (Horizont)

Wo liegen die Grenzen der Meinungs- und Pressefreiheit im Digitalen Zeitalter? (Hamburg Media School)

Das Dilemma mit den Hassbotschaften (Abendblatt)

Einen Mitschnitt der Diskussion können Sie als Video abrufen.

Hinweis zur aktuellen Parksituation

Bitte beachten Sie, dass in der Zeit vom 04.09. bis 03.11.2017 aufgrund von Sielbauarbeiten in der Heimhuder Straße nur begrenzt öffentliche Parkplätze zur Verfügung stehen. Bitte weichen Sie ggf. auf die umliegenden Straßen oder das Parkhaus des Pöseldorf Center aus.

23.08.2017
„Aus dem Nichts“ geht für Deutschland ins Oscarrennen

Der Film „Aus dem Nichts“ des Regisseurs Fatih Akin (Hauptdarstellerin Diane Kruger) wurde von einer Jury ausgewählt, Deutschland im Rennen um eine Oscarnominierung in der Kategorie „Bester nicht-englischsprachiger Film“ zu vertreten. Insgesamt waren bei „German Films“ elf Filme eingereicht worden. „Aus dem Nichts“ startet am 23. November in den deutschen Kinos.

Der Film wurde rechtlich durch Rechtsanwalt Harro von Have und Rechtsanwältin Vanessa Pietras (UNVERZAGT VON HAVE, Hamburg) beraten.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences gibt  am 23. Januar 2018 die fünf nominierten Filme für “Bester nicht-englischsprachiger Film” bekannt. Die 90. Oscarverleihung findet am 4. März 2018 statt.

 

WEITERE NEWS ANZEIGEN